Little Planet

Hab heute meinen ersten Little Planet gebastelt.

Ursprung ist ein 360°-Panorama-Bild (zu einer Kugel verzerrt) das ich heute früh um 7 Uhr in Heilbronn aufgenommen hab. Die Aufnahmen sind mit dem Fisheye auf Stativ gemacht bei Blende 5,6. Normalerweise sollte man für solche Bilder einen Nodalpunktadapter auf dem Stativ verwenden – hab ich leider nicht. Hat zum Glück auch so ganz gut funktioniert. Mal schauen ob ich noch mehr Lust an aufwendigeren Panoramen finde (als HDR kommt sowas auch sehr schick). Dann hol ich mir vielleicht mal einen, wenn ich einen günstigen finde.

 

IMG_5912 Panorama Panorama

Hier noch ein Link zu Wikipedia wo das Problem bei Panoramas ohne Nodalpunktadapter beschrieben wird: Parallaxenfehler

Hier das Ausgangsbild als 360°-Pano (zylindrisch, sehr stark verkleinert):

 

Update:

Ich glaub ich hab gefallen dran gefunden. 🙂 Hier noch eins von Öhringen, Schulkomplex bei Minus Tausend Grad (gefühlt).

Bildtitel „Alien Eye“:

IMG_5934 Panorama Panorama-Bearbeitet

Tech-Info: Blende 2.8, ISO 800 (da stockduster), 16 Einzelbilder Hochformat mit 15mm Fisheye@5D MK II. Hätten weitaus weniger Bilder gereicht…aber ich geh lieber auf Nummer sicher wenn ich mehr mache. Nervt wenn nachher am Rechner nichts zusammenpasst. Eine Überlappung von mind. 30% zwischen den Bildern sollten es auf jeden Fall sein.

 

Marco on FacebookMarco on GoogleMarco on InstagramMarco on VimeoMarco on Youtube
Marco
Hi Leute, schön das Ihr hier seid!

Ich bin Euer Fotograf & Hochzeitsfotograf für den Raum Heilbronn, Hohenlohe und das Zabergäu.


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.